Bozen – Sandner Klettersteig

img_0833

Malte hadert noch lange damit, dass wir den Klettersteig in Bozen nicht machen konnten. Was liegt da näher, als noch einmal hinzufahren und unser Glück wiederholt zu versuchen? Ich stehe der Sache immer noch kritisch gegenüber, meine Höhenangst macht mich nämlich ganz schön nervös, aber was tut man nicht alles für seinen Partner… Wir stehen also am Freitag wieder vor Verenas Tür. Am nächsten Morgen soll es losgehen, die Wetterprognose ist super.Weiterlesen →

Eine Oper in Verona

img_0573

In Verona legen wir nur einen kurzen Stop ein, denn ursprünglich stand diese Stadt gar nicht auf dem Plan. Wieso nur? Das frage ich mich jetzt. Spontan hatten wir am Gardasee zwei Karten für die Oper bestellt. Eine italienische Oper in einem antiken Aphitheater, das ist genau mein Ding. Bei Malte musste ich schon ein wenig Überzeugungsarbeit leisten, aber mir zu liebe, sagt er zu.Weiterlesen →

Italien – Hin und zurück und hin und weg

ungarn_9

Nach einer Woche im schönen Norden Italiens, mit fantastischem Essen und Erlebnissen, die dieses Jahr bereichern und Orten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen wir am Gardasee ein. Mit dem Gefühl schon eine schöne Urlaubsreise gehabt zu haben, werden wir noch mit einem top Campingplatz beglückt. Lisa und Malte haben uns schon gemütlich am „lago di caldaro“ getroffen. Aber jetzt können wir hier wirklich Zeit miteinander verbringen.Weiterlesen →

APAM – Animals Sanctuary

img_2149

Wir wollen nun noch einmal über das tolle Tierheim in Rumänien berichten. Wir wurden enorm herzlich bei Vicky und Cristina aufgenommen. Dafür ein dickes Dankeschön! Victoria hat das Tierheim über viele Jahre aufgebaut und steckt viel Herzblut in ihre Lebensaufgabe. Ihre Tochter Cristina ist inzwischen genauso eingespannt in das gigantische Projekt. Die Beiden nehmen vor allem schwer verletzte, alte und misshandelte Tiere auf. Dabei kümmern sie sich genauso um Hunde wie um Katzen, inzwischen hat sogar ein altes, blindes Pony dort seinen Platz gefunden. Im Prinzip kann man das Ganze eher einen Gnadenhof, als ein Tierheim nennen.Weiterlesen →

Endlich Bozen!

img_0451

Schon seit zehn Jahren versucht Malte seine Cousine Verena in Bozen zu besuchen. Ursprünglich wollte sie wieder nach Deutschland zurückkehren. Inzwischen ist sie sich nicht mehr sicher, denn Jahr für Jahr vergeht in Bozen. Zu unserem Glück! Endlich haben wir es geschafft.Weiterlesen →

„Alle Wege führen nach Rom“

20160813_200525

Wie sagt man gleich noch so schön: „Alle  Wege  führen  nach  Rom“.  Das können wir zwar noch nicht zu 100% behaupten, jedoch fühlen wir uns dort hingezogen. Eine solch legendäre Stadt erkunden und zugleich die Möglichkeit zu nutzen Lisa und Malte anzutreffen? Das erschien uns mehr als vernünftig! Wir (Xenia + Artjom) haben uns an einem gemütlichen Samstagabend  auf der Couch spontan dazu entschlossen unsere Worte in Taten umzusetzen und Schwupp siehe da, war der Flug auch im Nullkomanichts nach Italien gebucht. Ja ‐ Ryanair macht´s möglich…Weiterlesen →

Neues von unseren Schützlingen

img_1899

Wir verabschieden uns von der lieben Tierärztin und ihrem Team in Murighiol. Sie hat uns sehr geholfen und uns sogar einen Sack Futter für das Tierheim mitgegeben. Ebenfalls ist sie uns mit der Rechnung entgegen gekommen. Das zeigt mal wieder, dass es doch einige Menschen in Rumänien gibt, die sehr wohl das dort herrschende Hundeleid sehen und etwas ändern möchten.Weiterlesen →

Neues von der Hundefront

img_1702

Erste Tat am Tag ist eine Fahrt zum Tierhandel, diesmal finden wir einen etwas größeren Laden. Wir besorgen eine Kuscheldecke, Leinen, Geschirre und Futter.

Wir fühlen uns etwas gestärkt und emotional gefestigt. Es geht also zu den sechs verbleibenden Welpen. Wir hoffen, dass alle Kleinen noch wohl auf sind. Wappnen uns aber mit der Vorstellung des schlimmsten Falls.Weiterlesen →